, Bleiker Nadine

Jahresbericht 2019 der Präsidentin

Ich freue mich, Euch auf eine Zeitreise in die Vergangenheit mitzunehmen – blickt mit mir zusammen zurück auf unser Vereinsjahr 2019!

Januar
Tief verschneite Winterlandschaft, lüpfige Zäuerli, gemütliche Einkehr, heller Schellenklang, Begegnung mit dä Schönä, Schö-Wüeschte und Wüeschte – Egon Bleiker führt am alten Silvester die traditionelle Winterwanderung, wieder einmal als herrliche Schneeschuhtour durch. Max Huser und Walter Ferrari demontieren die Weihnachtsbeleuchtung an den Strassenlampen und Tannenbäumen – sie bleibt bis zum nächsten Einsatz in knapp elf Monaten im Lager. Die Kulturtafeln beim VOLG werden mehrmals ausgewechselt, der Vorstand trifft sich zur ersten Sitzung und an einem runden Tisch diskutieren die Hauptakteure über die Zukunft des Brunnödliger Weihnachtsmarktes.

Februar
Wie weiter im Neckertaler Tourismus? Die Verantwortlichen von Neckertal Tourismus entscheiden sich für die Zusammenarbeit mit Toggenburg Tourismus, eine Kerngruppe wird gebildet und mit der Ausarbeitung einer Leistungsvereinbarung beauftragt. Gerade rechtzeitig vor Beginn des heftigen Sturmes «Uwe» erreichen die Schneeschuhwanderer ihr Ziel der sonntäglichen Tour durchs Appenzellerland. Egon Bleiker kann auch die Neulinge von dieser Art zu Wandern begeistern und seine Ausführungen zu den Wildruhezonen finden ohne Ausnahme grosse Beachtung. Die Vollmondwanderung auf den Hochhamm bildet den Schlusspunkt des Winterprogramms.

März
An unserer 11. Hauptversammlung dürfen wir im Restaurant Schüür 26 Mitglieder begrüssen. Erfreulicherweise auch ein paar Neumitglieder, die wir beim anschliessenden Apéro persönlich kennenlernen. Diese Gelegenheit nutzt Albert Zellweger ausserdem, uns die geplanten Jubiläumsfestivitäten «10 Jahre Gemeinde Neckertal» näher vorzustellen.

April
An der Vorstandssitzung bieten u.a. die aktuellen Themen Neumitgliederwerbung, Standort Entsorgungsstelle, Beitrag Jubiläumsfest, Agendakorrektur, neuer Aufgabenkatalog durch Änderung beim Neckertaler Tourismus, Projekt 2023, zusätzliche Nutzung der Dorfeingangstafeln und Zusammensetzung OK Weihnachtsmarkt zum Teil viel Diskussionsstoff. Röbi Knecht nimmt seine Arbeit als «Servicemann» der insgesamt 36 Sitzbänkli auf und auch die Suche nach einer Präsidiums-Nachfolge nimmt volle Fahrt auf. Die beiden Silvia’s, erfahrene Kräuterfrauen erklären auf einem Spaziergang entlang der Mogelsberger Sonnenhänge, was alles sich zu sammeln lohnt. Walter und Esther Ferrari organisieren zum wiederholten Mal eine Themenwanderung, die auch wegen des kulinarischen Schlusspunktes sehr beliebt sind.

Mai
Zum ersten Mal laden Edith und Ueli Lieberherr zu einer leichten Halbtageswanderung ein, die sie zum Wiler Turm mit seiner grandiosen Aussicht bis ins Neckertal führt. Das OK Weihnachtsmarkt trifft sich zum ersten Mal mit neuer Besetzung: die drei bisherigen Tanja, Thomas und Esther werden von Myriam Weder (Ressort Sponsoring) und Seraina Appiah-Alder (Ressort Werbung/Marketing) unterstützt.

Juni
Anlässlich der Jubiläumsfestivitäten «10 Jahre Gemeinde Neckertal» organisiert Walter Ferrari eine Neuauflage der Grenzwanderung, die aber mit einer Distanz von 42,87 km und einer Wanderzeit von 12 Stunden nicht im September stattfinden kann. Für die Rundumstrecke brechen die Frühaufsteher um 5.05 Uhr beim Bahnhof Brunnadern auf, wo sie nach 1'433 Höhenmetern und drei gemütlichen Verpflegungsstopps schon vor acht Uhr abends wieder zurückkehren. Für weniger Ausdauernde wird die Wanderstrecke gedrittelt und voilà, die Auswahl steht. Mit einem mehrheitlichen JA an der Urne geht die Fusion der Gemeinden Neckertal, Hemberg und Oberhelfenschwil in die nächste Runde. Walter und Esther Ferrari rekognoszieren mit einem bekannten Wanderkollegen aus dem Bernbiet die Möglichkeiten für drei verschiedene Seniorenwanderungen ab Bahnhof Brunnadern. Die rüstigen Pensionäre von der Pro Senectute Emmental-Oberaargau verbringen eine Wanderwoche in Wildhaus und sind trotz ungewöhnlicher Sommerhitze von ihrem Ausflug ins Neckertal hellauf begeistert.

Juli
Unsere Sommer-Vorstandssitzung sagen wir mangels Traktanden ab. Nicht entgehen lässt sich eine begeisterte Wandergruppe die Sommertour von Max Huser. Wie gewohnt plant er eine Wanderung in die Toggenburger Alpenwelt – die Hochmoorlandschaft «Wolzenalp» zeigt sich von der besten Seite. «Frische Melonen kontra Sommerhitze* gilt am heissesten Juli-Tag bei der leichten Rundwanderung ab Bächli-Hemberg, unter der Leitung von Edith und Ueli Lieberherr. Die Kulturtafeln beim VOLG machen Werbung für das Bruggekino. Die Neuzuzüger werden von Anny Bleiker persönlich dazu eingeladen und gleichzeitig aufs Forum aufmerksam gemacht. Das neue Marktareal mit zwei Hotspots und ohne gesperrte Dorfstrasse verlangt einige frühzeitige Abklärungen bei Anwohnern, Gemeinde, Polizei und Feuerwehr. Das OK Weihnachtsmarkt wird dabei unterstützt von Christoph Kräutler und Christoph Weder.

August
Dank unermüdlicher Freiwilligenarbeit sind das Flammenkreuz am Nationalfeiertag und das Bruggekino ein fester Bestandteil der Anlässe im Brunnödliger Sommer. Bereits zum zwanzigsten Mal laden die Verantwortlichen zum Openair-Kino in die gedeckte Holzbrücke ein. Zum Jubiläum darf nebst den beiden Kinostreifen am Nachmittag und Abend mit passendem Filmmenü selbstverständlich auch eine Livemusik nicht fehlen.

September
An vielen Schauplätzen, verteilt auf das ganze Gemeindegebiet und verbunden mit einem Gratis-Shuttlebus feiert die Bevölkerung mit den Gästen «10 Jahre Gemeinde Neckertal». Während zwölf Stunden präsentiert das Neckertal seine Vielfalt, auch Brunnadern lädt an drei Standorten zur Begegnung mit Maschinen, Sport, Musik und gemütlichen Beisammensein ein. Edith und Ueli laden zu einer gemütlichen Wanderung rund um den Obstgarten Hemberg ein. An der Delegiertenversammlung wird einer Auflösung von Neckertal Tourismus per 31.12.2019 zugestimmt. Ab Januar 2020 kann das touristische Neckertal von Toggenburg Tourismus fachmännisch betreut werden, die Suche nach einem/r Manager/in Tourismus Neckertal geht los.

Oktober
An der dritten Vorstandssitzung wird u.a. die Präsidentenkonferenz mit Agenda 2020 vorbereitet, die Suche nach einer Aktuarin beschlossen, die Zukunft von «Neckertal ehrt» besprochen, die Anlasswerbung auf den Dorfeingangstafeln festgelegt und die Internetaktualisierung diskutiert. Das sechsköpfige Wanderleiterteam beschliesst, ihre Wandertouren ab 2020 unter dem Namen «Wanderfreunde Neckertal» selbständig und ohne Organisation im Rücken anzubieten.

November
An der Präsidentenkonferenz nehmen nur sieben Personen teil, was die Verantwortlichen nach dem Sinn und Zweck einer solchen Veranstaltung und deren Zukunft fragen lässt. Das Jahresessen mit gemütlichem Zusammensitzen entschädigt uns für die Arbeit im Vorstand. Weihnachtsbäume werden bestellt und auf drei Standorte verteilt, Max Huser und Walter Ferrari sind auch für die Montage der festlichen Lichterketten und Weihnachtssterne verantwortlich. An der allerletzten Vorstandssitzung von Neckertal Tourismus wird die Wahl von Sandra Vetsch-Bischofberger zur neuen Managerin Tourismus Neckertal bekannt gegeben und die abschliessenden Arbeiten für die Vereinsauflösung festgelegt.

Dezember
Zum 36. Mal findet der Brunnödliger Weihnachtsmarkt statt, das erste Mal mit zwei Hotspots bei der Schüür/Bibliothek und rund um die Ebnetstrasse. Das neue Marktareal wird beschildert, ein Wettbewerb animiert zum Suchen und Besuchen der Marktstände, Wegweiser zur Raclette- und Kaffeestube, zum Kerzenziehen und Weihnachtskonzert, zum Crambambulistand und Adventskranz und weiteren Attraktionen werden aufgestellt. Wie immer wird auch mit den Kultur- und Dorfeingangstafeln auf diesen Traditionsanlass hingewiesen. Der Adventskranz beim Dorfbrunnen Brunnadern lädt auch dieses Jahr zum feierlichen Anzünden der Kerzen ein. Anny Bleiker organisiert mithilfe der Kirche, dem Schüür- und Biblio-Team ein Programm – die musikalische Umrahmung und besinnliche Worte stimmen uns auf die Adventszeit ein. Christoph Kräutler organisiert den Samichlaus-Besuch im Wald. Zum wiederholten Mal zeigt sich, dass dieser Vorabend-Anlass für die Kleinsten auch ihre Eltern und Grosseltern begeistert. Die neuen Hinweise an den Dorfeingangstafeln helfen bestimmt, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Die Kulturtafeln beim VOLG nutzen wir, der Brunnödliger Bevölkerung alles Gute fürs neue Jahr zu wünschen. Max Huser ist für die erste Wanderung unter dem Namen «Wanderfreunde Neckertal» verantwortlich und lädt in der Altjahreswoche ein, ihn auf den Köbelisberg zu begleiten.

Übers ganze Jahr
Selbstverständlich gibt es auch über das ganze Jahr verteilt, diverse Jobs zu erledigen. Immer wieder sind im Bereich Bühne der Ressortverantwortliche Max Huser, aber auch die Bühnenchefs Anny und Fredy Bleiker im Einsatz. Monika Frick sorgt für eine korrekte Buchhaltung und aktuelle Mitgliederliste. Nadine Bleiker kümmert sich als Informations/PR-Verantwortliche um den Internetauftritt und das Facebook. Anny Bleiker schreibt als Aktuarin die Sitzungs- und Versammlungsprotokolle, organisiert unsere Hauptversammlung und verschickt die Einladungsbroschüre. Die Dorfbeflaggung sorgt bei speziellen Anlässen und am Nationalfeiertag für ein festliches Dorfbild, Max Huser ist verantwortlich und wird beim Montieren von Walter Ferrari unterstützt. Ganz besonders freut es mich, dass der Pensionierten-Stamm am Mittwochmorgen im Restaurant Schüür nach wie vor rege besucht wird und für zahlreiche Rentner ein beliebter Treffpunkt ist.

Herzlichen Dank
Ein herzliches Dankeschön gilt meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen Anny und Nadine Bleiker, Monika Frick. Max Huser, Christoph Kräutler und Albert Zellweger sowie allen engagierten Privatpersonen und Geschäftsinhabern, die in irgendeiner Funktion aktiv sind für ein lebendiges Dorf Brunnadern – unser Zuhause.

Brunnadern, den 24. Juni 2020