, Michael Hug

Grenzwanderung zum Jubiläum

Zwölf Stunden lang der Grenzen entlang

43 Kilometer lang sind die Grenzen der Gemeinde Neckertal. Am Samstag fand zur Feier des zehnjährigen Bestehens der Gemeinde eine Grenzwanderung statt.

Vor zehn Jahren wurde die fusionierte Gemeinde Neckertal aus der Taufe gehoben. Derweil sich die neue Gemeinde fit machte für die Zukunft, wanderten ihre Einwohner in einem Tag den neuen
Grenzen nach. Zum Jubiläum der zehnjährigen Gemeinde wurde diese Wanderung am Samstag wiederholt. Zwölf Stunden dauerte die Wanderung entlang der 43 Kilometer langen Grenze. Kurz vor dem Mittagessen kamen die Wanderinnen und Wanderer auf dem Wolfensberg an, dem östlichsten Punkt der Gemeinde Neckertal. Im Hotel Wolfensberg gab es ein spätes Frühstück für die Wandergruppe, die am Morgen um fünf Uhr in Brunnadern gestartet war. Degersheims Gemeindepräsidentin überreichte am Berührungspunkt der beiden Gemeinden den sportlichen und regenfesten Neckertalern, darunter auch Gemeindepräsidentin Vreni Wild, einen Degersheimer Biber als Belohnung für die lange Etappe.

Michael Hug, redaktion@toggenburgmedien.ch