, Esther Ferrari

Gundermann und Frauenmänteli

Fast unerschöpflich erschien uns am Samstagvormittag an den Mogelsberger Südhängen die Auswahl an einheimischen Heilpflanzen und Küchenkräutern. Auch profitierten die interessierten Teilnehmer/-innen am Frühlingskräuter-Spaziergang vom riesigen Erfahrungsschatz der beiden Kräuterfrauen. Angeregte Diskussionen bei der Pflanzenbestimmung, über die Merkmale, den Verwendungszweck und die Heilkräfte waren auf dem ganzen Weg vom Dorf bis zum Haldenberg zu hören. Aber auch immer wieder wurden wir über die korrekte Zubereitungsart und vorsichtige Dosierung hingewiesen. Beim abschliessenden Kräuterquark-Apéro auf frisch gebackenem Brot mit einer heissen Tasse Kräutertee war man einhellig der Meinung, das Wissen über die Neckertaler Frühlingskräuter bei einer Wiederholung vertiefen zu wollen.