Neckertaler Höhenweg

Das Neckertal verbindet das Toggenburg mit dem Appenzellerland und liegt am Fuss des Säntis. Die Route führt auf alle lohnenswerten Aussichtspunkte der Region. Unterwegs kommt man vorbei an einer Reihe von Natur und Kulturobjekten.
 BannerHW
 
Vom Dorf Mogelsberg geht es hinauf zur Wilkethöchi mit der eindrücklichen Panoramasicht von den Vorarlberger bis zu den Berner Alpen. Vorbei am ehemaligen Stickerdorf Dicken führt die Route hinauf auf den Höhenzug und folgt ein Stück weit dem bekannten «Jakobsweg». Dann geht es hinunter zum St. Gallisch – Appenzellischen Grenzdorf Wald-Schönengrund.
 
Der Aufstieg auf den Hochhamm und über Alpweiden auf die Hochalp wird durch die Rundsicht auf das mächtige Säntismassiv und weit über den Bodensee hinaus belohnt. Auf dem abwechslungsreichen Appenzeller Alpenweg geht es weiter Richtung Schwägalp. Einmal wird die Sicht auf das Appenzeller Hinterland frei, ein anderes Mal auf das Obertoggenburg.

Durch den Naturerlebnispark Schwägalp und das Waldreservat Kreisalpen führt die Route hinauf auf den Hinterfallenchopf, wo die Sicht auf die Churfirsten frei wird. Über die ausgedehnten Chlosteralpen geht es weiter zur Gössigenhöchi und zum Bendel. Das letzte Wegstück führt über das Chellenmoor zur Rigelschwendi und dann hinunter zum Zielort Hemberg.

Link zur kompletten Wanderroute

Link zum Flyer Neckertaler Höhenweg

 

Neckiweg

Necki – Abenteuer im Neckertal
Das Bilderbuch erzählt von den fünf Fabelwesen, die im Neckertal zu Hause sein sollen. Der «Necki» selbst wohnt in Mogelsberg und spielt am liebsten im Steinwäldli. Der «Petri» von St.Peterzell schwimmt für sein Leben gern im Necker. Der Hemberger «Hucky» hat seinen Lieblingsspielplatz im Hochmoor Salomonstempel und «Bobo» von Brunnadern haust im urigen Choltobel. Der Fünfte im Bunde ist der etwas vornehme «Tibby», der auf der Ruine Neutoggenburg bei Oberhelfenschwil residiert. Der Neckiweg führt auf seinen sechs Abschnitten entlang den Schauplätzen der Necki-Geschichte. Die bebilderten Neckiplätze laden zum Nachspielen der Geschichte ein. Und, wer weiss, vielleicht gesellt sich sogar ein Necki dazu.

Neckiweg

Im nachfolgen Link finden sie eine detaillierte Beschreibung über die einzelnen Abschnitte des Neckiweges.

Link zum pdf Flyer

 

 

 

 

Uuf und Aab im Neckertal


Uuf und Ab im Neckertal

 

Link zum Flyer 

Uuf und Aab im Neckertal im mittleren Toggenburg

 

 

 

 

 

 

 

 

joomla template 1.6