Unser Dorf


Urkundlich ist Brunnadern im Jahre 1377 erstmals als «Brunnadran» erwähnt. Der Name stammt zweifellos von den vielen Brunn-Adern in der Umgebung, die selbst bei grosser Trockenheit nicht versiegen. Auch das Wappen von Brunnadern stellt einen Bezug zu diesem 04 Ortskern neuUmstand her. Es zeigt parallel angeordnete, blaue Wasserlinien auf weissem Grund.
Die Geschichte Brunnaderns wurde während Jahrhunderten vor allem von der Abtei St. Johann (heute Alt St. Johann) im oberen Thurtal, von den Grafen von Toggenburg und von der Fürstabtei St. Gallen bestimmt.

1803 wurde das Dorf als politische Gemeinde dem Kanton St. Gallen zugeschlagen.

 

2009 vereinigten sich die bisherigen Gemeinden Brunnadern, Mogelsberg und St. Peterzell zur neuen Politischen Gemeine Neckertal.

 

Lage

DSC 3993Brunnadern ist ein kleines, weltoffenes Dorf und liegt idyllisch im Herzen des Neckertals, das zum Toggenburg gehört. Das Dorf liegt auf rund 650 M.ü.M. in einer besonders schönen Naturlandschaft am Necker, einem sauberen und fischreichen Fluss, welcher bei Lütisburg in die Thur mündet. Die gut erhaltene Naturlandschaft rund um Brunnadern bietet viele Wandermöglichkeiten auf gut markierten und unterhaltenen Wegen an, mit einer herrlichen Aussicht auf den Alpstein.

16 Steirisisteg

Neben dem eingentlichen Dorfkern besteht Brunnadern aus zahlreichen weit verstreuten Weilern und Einzelgehöften.

 

 

 

 

Verkehrslage

Weg von Stress und Hektik und doch schnell in der grossen weiten Welt - das ist Brunnadern!

Mit dem Auto ist das Dorf auf gut ausgebauten Staatsstrassen erreichbar. Es liegt an der Strecke St. Gallen - Herisau - Brunnadern - Wasserfluh - Lichtensteig - Wattwil - Ricken - Rapperswil.

Ab der Autobahnausfahrt Wil gelangt man über Lütisburg - Ganterschwil nach Brunnadern. Ca. 30 Autominuten trennen uns von den grösseren Zentren wie St. Gallen und Wil, ca. 15 Autominuten von Wattwil.

Auch wer kein Auto besitzt braucht nicht auf Ausflüge zu verzichten.

Der Bahnhof Brunnadern-Neckertal liegt an der Linie St. Gallen - Wattwil - Rapperswil der Schweizerischen Südostbahn (SOB).

Image20 Postauto1                      Image19 Bahnhof

Postautoverbindungen bestehen ab Brunnadern nach Waldstatt - Herisau, St. Peterzell - Hemberg und Oberhelfenschwil - Lichtensteig 

joomla template 1.6